Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Kunstraum Klosterkirche

1690 zu Ehren der Allerheiligsten Dreifaltigkeit geweiht, wurde die Klosterkirche nach der Säkularisation jahrzehntelang zu einem Getreidespeicher degradiert. Dachreiter und Seitenkapelle hatte man zuvor abgerissen. Als Schulgotteshaus erlebte sie 1857 eine unerwartete Renaissance, erhielt 1866 einen neuen Glockenturm und 1920 ihre heutige Wand- und Deckenbemalung. Erst 1978 wurde sie endgültig geschlossen. 1986 erwarb die Stadt die ehemalige Kirche und sanierte das Gebäude. 1994 gelang der Kulturfördervereinigung ARTS die Umwandlung in einen viel beachteten „Kunstraum Klosterkirche“ für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte.

Die Klosterkirche wird voraussichtlich bis Sommer 2019 saniert und modernisiert. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Die Klosterkirche (© Markus Aichhorn)
Zurück zur Webseite
Schließen