Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein

Städtische Galerie lädt zu Ausstellungsexperiment ein

Ausstellung "in progress": Zeichnungen von Günther Schuhböck kombiniert mit Texten ihrer Betrachter

In der Kunstsammlung der Stadt Traunstein befindet sich eine Serie hervorragender Zeichnungen des 2002 verstorbenen Künstlers Günther Schuhböck. Diese Werke werden von 01. Februar bis 04. März in einer Ausstellung in der Alten Wache im Rathaus präsentiert - kombiniert mit Texten ihrer Betrachter.

Die 51 Einzelblätter zählende Serie, die 1999 entstanden ist, trägt den Titel „Köpfe“ und ist in einem einfachen Spiralblock zusammengefasst. Es handelt sich dabei nicht um Porträts, nicht um Abbilder bestimmter Personen, sondern – wie es dem Gesamtwerk des Künstlers entspricht – um allgemeine Personifikationen des Menschseins an sich. Die Bildsprache ist dabei teils humorvoll mit einer Tendenz zur Satire und zur Karikatur und teils spielerisch, surreal verrätselt, immer aber werden zentrale Themen der Identität aufgegriffen und bieten für den Betrachter somit einen großen Interpretationsspielraum.

Das Besondere an dieser Ausstellung ist, dass die Zeichnungen kombiniert mit Texten von Betrachtern gezeigt werden. Es geht dabei nicht in erster Linie um kunstwissenschaftliche Analysen, sondern um oft sehr persönliche und bewegende Stellungnahmen und Assoziationen zu einem der „Köpfe“. Bereits im Vorfeld wurde ein kleiner Kreis von Menschen gebeten, sich zu einem gewählten „Kopf“ schriftlich zu äußern, daraus entstand eine Broschüre, die Anreiz zur eigenen Auseinandersetzung sein kann. Denn viele der ausgestellten Zeichnungen haben noch keinen Betrachterkommentar. Insofern lädt die Städtische Galerie diesmal zu einem Ausstellungsexperiment ein, denn die Präsentation wird laufend mit neu entstandenen Texten ergänzt und verändert sich ständig.

Eröffnet wird die Ausstellung in der Alten Wache im Traunsteiner Rathaus am Donnerstag, 1. Februar, um 19 Uhr mit einem Grußwort von Kulturreferentin und Stadträtin Ursula Lay in der Alten Wache im Traunsteiner Rathaus (Stadtplatz 39). In die Idee und Konzeption des Ausstellungsexperiments gibt Judith Bader als Leiterin der Städtischen Galerie Traunstein einen kurzen Einblick. Ausstellungsrundgänge sind angesetzt am Donnerstag, 8. Februar, um 18 Uhr (Kunst nach Feierabend) und am Dienstag, 20. Februar, um 11 Uhr (Kunst am Morgen). Ein weiterer Ausstellungsrundgang findet bei der Finissage am Sonntag, 4. März, um 15 Uhr statt.

Die regulären Öffnungszeiten der Ausstellung „Köpfe. Menschen im Dialog mit Zeichnungen von Günther Schuhböck“ sind Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Ausstellungsführungen für Gruppen und Schulklassen können aber auch außerhalb der Öffnungszeiten unter 0861 16 43 19 angemeldet werden.

Die ausdrucksstarken Zeichnungen des Künstlers Günther Schuhböck haben im Vorfeld der Ausstellung einige Menschen veranlasst, sich dazu persönlich zu äußern. Die entstandenen Texte werden zusammen mit den Bildern gezeigt, weitere Betrachterkommentare kommen im Laufe der Ausstellung hinzu. „Köpfe. Menschen im Dialog mit Bildern von Günther Schuhböck“ ist somit eine „Ausstellung in progress“, ein spannendes Ausstellungsexperiment. (© Stadt Traunstein)
Veröffentlicht am 22.01.2018
Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen