Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein
Stadtansicht
Stadtplatz
Schaumburger Straße
DSC_0358.JPG

„Faszination Moor“: Naturwunder unter der Lupe

Wanderausstellung von 01. bis 20. Juni in der Alten Wache im Rathaus

Welche Tiere und Pflanzen sind auf Moore angewiesen? Wie funktioniert Klimaschutz durch Wiedervernässung? Was kann man tun, um Moore wieder lebendig zu machen? Diese und weitere Fragen beantwortet die Wanderausstellung „Faszination Moor“, die von 01. bis 20. Juni in der Alten Wache im Traunsteiner Rathaus vom Landesamt für Umwelt in Kooperation mit der Stadt Traunstein gezeigt wird.
Seit Jahrhunderten faszinieren Moore die Menschen. Früher waren sie ein unheimliches, oft schwer zugängliches Ödland. Heute schätzen wir sie als Naturwunder und kennen ihre ökologische Bedeutung. Doch viel ist nicht mehr übrig von unseren Mooren. Nur rund fünf Prozent der bayerischen Moorflächen gelten heute noch als intakt. Nicht zuletzt deshalb wurden in den vergangenen Jahren einige Hundert Hektar renaturiert.
Die Ausstellung in der Alten Wache zeigt die Schönheit des Ökosystems Moor, gibt Impulse zur Renaturierung und regt zu Diskussionen an. In ausdrucksstarken Bildern, Grafiken und Videos wird die „Faszination Moor“ spür- und erlebbar. Im Rahmen der Ausstellung werden auch aktuelle Informationen zum Klimaschutzprogramm Bayern 2050 und zur Renaturierung des Moorgebietes „Pechschnait“ in Traunstein präsentiert.
Die Wanderausstellung wird am Donnerstag, 01. Juni, um 19 Uhr offiziell von Traunsteins Oberbürgermeister Christian Kegel eröffnet. Besuchen kann man sie von 01. bis einschließlich 20. Juni montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr. An Samstagen und Sonntagen sowie an Feiertagen ist sie geschlossen. Der Eintritt ist frei.
Am Mittwoch, 7. Juni, und Mittwoch, 14. Juni, findet jeweils von 14 bis 15 Uhr eine Führung durch die Ausstellung „Faszination Moor“ mit Bärbel Gänzle von der Unte-ren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Traunstein (Projektbetreuerin „Renaturierung Pechschnait“) statt. Sie informiert auch über das Klimaschutzprogramm Bayern 2050 und die geplante Renaturierung in der Pechschnait (Preisinger Moos).
Außerdem findet in Zusammenhang mit der Ausstellung „Faszination Moor“ eine Führung durch die Pechschnait mit Frank Weiß vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) statt. Er zeigt den Teilnehmern die Besonderheiten der Pechschnait: Wollgras, Eidechsen und viele andere tierische und pflanzliche Bewohner haben sich dort auf die Besonderheiten eines Hochmoores spezialisiert. Welche Gefahren im Moor drohen und was dagegen getan werden kann, wird bei diesem rund zweistündigen Rundgang deutlich. Treffpunkt für die Führung, die am Mittwoch 14. Juni um 19 Uhr stattfindet, ist am Parkplatz bei der Kapelle Buchfelln (Straße Traunstein Richtung Knappenfeld). Die Führung entfällt bei Regen. Für eine Teilnahme an der kostenlosen Tour wird wasserdichtes, festes Schuhwerk benötigt.

Mit informativen Texten und ausdrucksstarken Bildern weist die Wanderausstellung „Faszination Moor“ des Landesamtes für Umwelt auf die Bedeutung des Naturwunders Moor hin. Von 01. bis 20. Juni gastiert sie in der Alten Wache im Rathaus der Großen Kreisstadt Traunstein. (© Annika Seifert, Büro Müller-Rieger)
Veröffentlicht am 17.05.2017
Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen