Große Kreisstadt Traunstein Große Kreisstadt Traunstein
Stadtansicht
Frühlingsfest
Schaumburger Straße
Stadtplatz

Vollsperrung der Bundesstraße 304 zwischen Traunstein und Oberteisendorf

Im Mai und Juni rund sieben Wochen kein Durchgangsverkehr wegen Straßenbauarbeiten

Das Staatliche Bauamt Traunstein wird im Mai und Juni auf der Bundesstraße B304 zwischen Traunstein und Oberteisendorf auf etwa acht Kilometern Länge den stark beschädigten Asphaltbelag durch eine neue Deck- und Tragschicht ersetzen. Bei einer Bauzeit von sieben Wochen wird in mehreren Abschnitten der Durchgangsverkehr auf die Umleitungsstrecke über Waging nach Teisendorf abgeleitet. Etwa zwei Millionen Euro werden für diese Straßensanmierungsmaßnahme investiert.
Nach Auskunft des Staatlichen Bauamtes soll die Gesamtbaustrecke in mehrere Abschnitte aufgeteilt werden. Vor den Pfingstferien soll der sechs Kilometer lange Abschnitt zwischen Lauter und Oberteisendorf, in den Pfingstferien der etwa zwei Kilometer lange Abschnitt zwischen Au und Lauter asphaltiert werden.
Zuerst werden die schadhaften Schichten abgefräst und abtransportiert. Schadstellen in der vorhandenen Tragschicht und die gravierenden Senkstellen im Bereich von Wagneröd bis Spöck werden ausgebessert und darüber eine neue etwa acht Zentimeter starke, zusätzliche Tragschicht eingebaut. Anschließend wird die etwa vier Zentimeter dicke Deckschicht aufgebracht. Wenn möglich sollen die Erneuerung der Bankette, die Markierungsarbeiten und das Wiederherstellen der Straßenausstattung (Schilder und Leitpfosten) auch noch unter Vollsperrung durchgeführt werden.
Die vorgesehene Vollsperrung ist dringend erforderlich, um die Arbeiten schneller, wirtschaftlicher und vor allem mit dem erforderlichen Arbeitsschutz durchführen zu können. Seit einigen Tagen kündigen Informationstafeln entlang der B304 die voraussichtlichen Zeiträume der Vollsperrung an.
Während der gesamte Durchgangsverkehr ab dem Kreisverkehrsplatz Heilig Geist Richtung Waging und von dort nach Teisendorf wieder auf die B304 umgeleitet wird, wird es für den Ziel- und Quellverkehr der Anlieger unter Einschränkungen und zum Teil größeren Umwegen Möglichkeiten der abschnittsweisen Nutzung der Bundesstraße geben. Während der unmittelbaren Asphaltierungsarbeiten werden die Bauabschnitte jedoch für jeglichen Verkehr gesperrt. Die Anlieger werden über die konkreten Sperrabschnitte und Zeiträume durch die Medien informiert, da sich infolge schlechter Witterung auch noch Verschiebungen ergeben können.
Das Staatliche Bauamt Traunstein bittet vorab um Verständnis für die durch die Bauarbeiten auftretenden Behinderungen und Schwierigkeiten.

(Informationen des Staatlichen Bauamtes Traunstein)

Veröffentlicht am 07.04.2017
Zurück zur Webseite

Bildungseinrichtungen

Schließen